Beta-Interferon: Schwerpunkt Multiple Sklerose by Dr. rer. nat Hans-Joachim Obert (auth.)

By Dr. rer. nat Hans-Joachim Obert (auth.)

Show description

Read or Download Beta-Interferon: Schwerpunkt Multiple Sklerose PDF

Best german_8 books

Anleitung zum Frischhalten der Lebensmittel: Bearbeitet und herausgegeben im Auftrage des Oberkommandos der Wehrmacht

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Beta-Interferon: Schwerpunkt Multiple Sklerose

Example text

24 Allgemeine Pharmakologie Makrophagenaktivitat Interferone fUhren zu einer erhohten Aktivitat der Makrophagen (Huang 1971), einschliel3lich der Fc-Rezeptor-vermittelten Aktivitat (Imanishi 1975; Hamburg 1980). Die Makrophagen sezernieren weitere Zytokine wie CSF, IL1 oder TNF (Virelizier 1985; Arenzana-Seisdedos 1985; Stevenson 1985). Reaktivitat der T-Lymphozyten ,8-Interferon und a-Interferon erhohen in menschlichen MLR ("mixed lymphocyte reactions") die Reaktivitat der zytotoxischen T-Lymphozyten (Heron 1976).

Heute bildet den MaBstab fUr die zu messende P- Interferonmenge ein Standardpraparat der amerikanischen Oesundheitsbehorde oder der WHO. Es kann kauflich erworben werden. Die Katalognummer dieses Standards ist: 0-023 - 902 - 527. Der Standard wurde in den 80er J ahren zubereitet aus natiirlichem, menschlichen p-Interferon. Dieses p-Interferon wurde in den 70er Jahren in Deutschland durch die Firma Rentschler, Laupheim, urspriinglich fiir den Einsatz beim Menschen herge- 48 Klinische Pharmakologie stellt.

Die chronische Toxizitat wird erfaf3t nach taglicher Anwendung des Pharmakons tiber einen langeren Zeitraum hinweg, meist tiber 12 Wochen oder geringfUgig langer. Tierversuche zur chronis chen Toxizitat von menschlichem Interferon beim Tier stof3en an gewisse Grenzen der Aussagekraft. Interferone sind Eiweif3e, und Eiweif3e einer fremden Art, hier menschliches Eiwei13 in einer Tierart, werden als fremdartig erkannt, angegriffen und eliminiert. Der tierische Empfangerorganismus bildet Antikorper gegen das fremdartige Eiwei13.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 4 votes

Published by admin