Aus der Werkstatt der Psychoanalytiker by Hubert Speidel (auth.), Hubert Speidel (eds.)

By Hubert Speidel (auth.), Hubert Speidel (eds.)

Die Psychoanalyse, über die Jahrzehnte immer wieder für veraltet erklärt und gar totgesagt, erweist sich bis heute als vitale, produktive und in vieler Hinsicht unentbehrliche Denkrichtung, die zuletzt auch den jüngsten Angriffen behavioristischer Psychotherapiekritiker erfolgreich widerstanden hat. Ihre Bedeutung ragt von Anfang an und bis heute weit über das Feld der Psychotherapie hinaus und leistet wichtige Beiträge, u.a. zur allgemeinen Psychologie, zur Soziologie, zur Anthropologie, zur Ethnologie, zur Religionswissenschaft, zur Literatur, zur bildenden Kunst und zur Politik. Eine systematisch-enzyklopädische Darstellung ihres Wirkungsbereiches erscheint deshalb nahezu unmöglich und wurde auch seit ihren Anfängen kaum je wieder versucht. Das vorliegende Buch verfolgt den Weg der exemplarischen Darstellung eines breiten Spektrums psychoanalytischer Wirkungsfelder und soll damit ein lebendiges, aktuelles Bild ihrer Möglichkeiten vermitteln.

Show description

Read or Download Aus der Werkstatt der Psychoanalytiker PDF

Best german_10 books

Quo vadis Public Relations?: Auf dem Weg zum Kommunikationsmanagement: Bestandsaufnahmen und Entwicklungen

Professionelles Kommunikationsmanagement erschöpft sich nicht in strategischem Handeln. Wer professionell handelt, kann darüber hinaus den Kontext und die Folgen seines Handelns durchschauen. Für professionelles Kommunikationsmanagement ist es daher plausibel, die beabsichtigten Kommunikationsprozesse auf der Grundlage systematischer Forschung zu optimieren.

Mehr als Monotonie und Zeitdruck: Soziale Konstitution und Verarbeitung von psychischen Belastungen im Betrieb

Mit der vorliegenden Arbeit stellen wir die Ergebnisse eines empirischen For schungsprojekts zur Diskussion, das wir an der Abteilung fiir Medizinische So ziologie der Universitat Gottingen (Abteilungsvorsteher: Prof. Dr. Hannes Friedrich) durchgefiihrt haben und das unter dem Titel "Erfassung artikulierter Beanspruchung: Empirische Umsetzung eines arbeitssoziologischen Konzepts zur examine vorwiegend psychisch belastender Arbeitsbedingungen" (Forder kennzeichen: 01 HG 034 three) von Juni 1984 bis September 1987 yom Bundesmini ster fiir Forschung und Technologie im Rahmen des Schwerpunktprogramms "Humanisierung des Arbeitslebens" gefOrdert wurde.

Volkswirtschaftslehre: Einführung in die Grundlagen

Die Volkswinschaftslehre verallgemeinert einzelwinschaftliche Vorgange und geht damit gleichsam auf Distanz zu ihnen. So wie der Landwin seine konkreten Entscheidungen uber Aussaat und Ernte von der Gesamtwetterlage abhangig macht, agien auch der Unternehmer nicht im luftleeren Raum. Er trifft seine Ent scheidungen in Abhangigkeit von der volkswinschaftlichen Gesamtsituation, be achtet die Konkurrenz, die Entwicklung der Preise, der Zinsen, der Nachfrage und der Wechselkurse fremder Wahrungen.

Additional info for Aus der Werkstatt der Psychoanalytiker

Example text

In diesem Zusammenhang sagte er auch, wenn er Zuwendung bekomme, verliere er das Interesse, er werde gleichgültig oder wehre sich dagegen. " Ich bezog diesen Wunsch auf mich und sein Gewicht, er hatte sich in dieser Phase einen halben Zentner angefressen. Während die erste Konfliktebene in der Spannung zwischen Urmißtrauen und Vertrauen oder zwischen extremem Rückzug und Hoffnung lag und im Köperlichen psychosexuell Orales im Vordergrund stand, breitete die zweite Konfliktebene einen Übergang in die Welt der Autonomie und Handlungen (,Muskelwelt') aus.

Damit gewinnt die gegebene Gesellschaft und ihre historisch bedingte Kultur Bedeutung für die Entwicklung des einzelnen. Das Produkt jeder Krisenbewältigung geht in die neue nachfolgende Stufe ein und beeinflußt die Art und Güte der Bewältigung der nachfolgenden Krise. B. Intimität, Solidarität, Isolierung) von der relativen Güte der vorausgehenden Krisenbewältigungen (aller vorausgehenden fünf, insbesondere der Identitätskrise) tatsächlich abhängen (H. Flammer 1988). B. Initiative und Schuld. Tatsächlich meint Erikson nicht, daß Menschen immer in tiefer oder existentieller Krise stehen, sondern daß auf bestimmten Entwicklungsstufen besondere Entscheidungen und Herausforderungen zur Integration anstehen.

Die Analytikerin hat in einem Gegenübertragungszustand, der dem einer Mutter im Zustand der reverie ähnelt, den Affekt ihres Analysanden in sich aufgenommen und in sich bewegt. Sie konnte ihn, wahrscheinlich über eine vorübergehende körperliche Identifikation mit dem Gefiihl: ,eng - zu eng - ängstlich - überquellend' verändern, indem sie ihn mit einem ihr bekannten Geschehen, nämlich mit dem nun aufgeschlüsselten Vorgang des Erbrechens verknüpfte. So gab sie ihn dem Patienten mit der Frage nach möglichem Erbrechen zurück.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 19 votes

Published by admin