Anleitung zum Praktikum der analytischen Chemie: Erster by Prof. Dr. S. Walter Souci (auth.)

By Prof. Dr. S. Walter Souci (auth.)

Show description

Read Online or Download Anleitung zum Praktikum der analytischen Chemie: Erster Teil. Praktikum der qualitativen Analyse PDF

Similar german_8 books

Anleitung zum Frischhalten der Lebensmittel: Bearbeitet und herausgegeben im Auftrage des Oberkommandos der Wehrmacht

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Anleitung zum Praktikum der analytischen Chemie: Erster Teil. Praktikum der qualitativen Analyse

Example text

Das hinterbleibende, wasserfreie Natriumcarbonat ("calcinierte Soda") schmilzt erst bei hoherer Temperatur. Reaktionen des Carbofiations. 3. ). Eigenschaften des Gases 1) Zur Aufnahme der Substanz ist die Kohle mit einem Messer auszuhiihlen. Man verwende zu dieser Reaktion die reduzierende (luftarme) Flamme des Liitrohrs. 2) Durch Reiben mit Seesand und einigen Tropfen Ammoniak zu reinigen. 31 Carbonat. sowie seiner wăBrigen L6sung? ). Zur Ausfiihrung der Reaktion iibergieBe man im Reagensglas festes Natriumcarbonat mit verdiinnter Schwefelsăure und leite das entweichende Gas durch ein zweimal gebogenes Glasrohr in ein zweites Reagensglas mit Barytwasser.

Sind nur sehr geringe Mengen Magnesiumion zugegen, so ist die Făllung schwer erkennbar. ~Ian schuttelt in diesem Fan mit Chloroform krăftig durch und IăBt einige Minuten stehen. Der Niederschlag scheidet sich dann in gut erkennbarer Weise an der Grenzschicht zwischen Chloroform und Wasser ab. Sehr empfindliche Reaktion auf Magnesiumion. Man priife mit dieser Reaktion das Leitungswasser und destillierte Wasser auf Magnesium. 14. Trennung von Calcium, Strontium~ Barium und Magnesium. 1. ). ). 2. ) ab.

Gebunden als Nitrat (Chilesalpeter NaN03). Biologische Bedeutung: Stickstoff. Wesentlicher Bestandteil der EiweiB· stoffe; Kreislauf des Stickstoffs in der belebten Natur (Faulnis, Stick· stoffassimilation von Bakterien). Kiinstliche Diingemittel [Ammo. niumsalze, z. B. Ammoniumsulfat (NH')2S0" Kalkstickstoff CaCN2, Chilesalpeter NaNOa]. Verwendung: Salpetersaure. Zur Herstellung von Sprengstoffen, SchieJl· pulver, organischen Nitroverbindungen. Zu untersuchen: Kaliumnitrat (KNO a) , Salpetersăure, rerdilnnt und konzentriert (H NOa)' 1.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 22 votes

Published by admin