Adolf Harnack : Marcion: Der moderne Glaubige des 2. by Adolf Harnack, Friedemann Steck (ed.)

By Adolf Harnack, Friedemann Steck (ed.)

The Dorpat (Tartu) prize paper by means of the 19-year-old Adolf Harnack (1851-1930) with the identify "Marcion. Der moderne Glaubige des 2. Jahrhunderts, der erste Reformator" ("Marcion. the trendy Believer of the second Century, the 1st Reformer") was once presented the Gold Medal through the Theological college in Tartu and advised for e-book. besides the fact that, it remained unpublished. The manuscript used to be believed misplaced, yet has now suddenly come to mild within the Berlin kingdom Library. The textual content has been transcribed and released during this serious version for the 1st time.

Show description

Read Online or Download Adolf Harnack : Marcion: Der moderne Glaubige des 2. Jahrhunderts, der erste Reformator (Texte und Untersuchungen zur Geschichte der Altchristlichen Literatur) PDF

Similar german_15 books

Partizipationsbiographien Jugendlicher: Zur subjektiven Bedeutung von Partizipation im Kontext sozialer Ungleichheit

Auf welche Weise wird Partizipation für Heranwachsende zu einem subjektiv sinnvollen Handeln? Die Studie rekonstruiert Biographien sogenannter benachteiligter Jugendlicher, die sich in der Jugendarbeit engagieren. Sie zeigt, dass Partizipation nicht einfach von (formaler) Bildung oder spezifischen Werthaltungen abhängt und ein enger, formaler Partizipationsbegriff den Jugendlichen nicht gerecht wird.

Die Klerisei

Contents:
Die Klerisei
Alte Zeiten in Plodomassowo
(all translated through Günter Dalitz)

Das Hessische Vergabe- und Tariftreuegesetz verstehen und richtig anwenden: Erläuterungen für die Vergabepraxis

Seit dem 1. März 2015 gilt das Hessische Vergabe-und Tariftreuegesetz (HVGT), das für zahlreiche öffentliche Auftraggeber wie auch für Bieter von Aufträgen und Bauleistungen einschneidende Veränderungen bei der Auftragsvergabe mit sich bringt. Diese Kurzkommentierung erläutert kompakt und verständlich die wesentlichen Inhalte des HVGT und seine korrekte Anwendung in der Praxis.

Der Freiwillige Wehrdienst in der Bundeswehr: Ein Beitrag zur kritischen Militärsoziologie

Rabea Haß analysiert den Freiwilligen Wehrdienst erstmals aus einer subjektorientierten Perspektive. Basierend auf umfangreichen empirischen Erhebungen entwickelt die Autorin eine aussagekräftige Typologie von sechs verschiedenen Soldatentypen im Freiwilligen Wehrdienst. Sie zeigt auf, wie sich die Typenzuordnung im Verlauf des Dienstes verändert und bewertet, welche Funktionen die Typen jeweils für den Freiwilligen Wehrdienst, die Organisationskultur der Bundeswehr, sowie das zivil-militärische Verhältnis einnehmen können.

Extra info for Adolf Harnack : Marcion: Der moderne Glaubige des 2. Jahrhunderts, der erste Reformator (Texte und Untersuchungen zur Geschichte der Altchristlichen Literatur)

Example text

Die Belastbarkeit dieser Methode wird im Rahmen des nächsten Kapitels diskutiert. Eindringversuche Mit Hilfe des Eindringversuchs wird die Wiederstandkraft ermittelt, mit der die Schleifscheibe dem Eindringen einer Diamantspitze in den Belag entgegenwirkt. Zu diesem Zweck werden die hergestellten Schleifsegmente eingesetzt. 4). Die Schleifsegmente werden in dem Schraubstock befestigt. Die Messung der Widerstandskraft erfolgt durch die integrierte Kraftmessplattform. 4 zu sehen ist, erlaubt die Geometrie eines Segments, tangentiale, radiale und axiale Messungen in Bezug auf die Schleifscheibe durchzuführen.

Anhand einer mehrfach profilierten, keramisch gebundenen Schleifscheibe können mehrere Profile in einem Überschliff hergestellt werden. Somit wird die Wirtschaftlichkeit des Prozesses aufgrund der hohen Materialabtragrate gewährleistet. Jedoch kann bei einem Seitenabstand von sRiblet=20μm ein Aspektverhältnis von höchstens aRiblet=0,05 erreicht werden [WAN10]. Dieser Leistungsverlust ist im Vordergrund auf die brüchige Eigenschaft dieser Bindung und die daraus resultierenden fehlenden Profilierbarkeit zurückzuführen.

Im Rahmen einer Vorversuchsreihe werden zwei Schleifscheiben unter variierten Druck gesintert und zum Umfangsplanschleifen von X20Cr13 eingesetzt. Ziel dabei ist, den Einfluss des Sinterdrucks auf die Prozesskräfte zu veranschaulichen. Hierzu wird eine Schleifscheibe mit dem vom Bindungszulieferer empfohlenen Parametersatz, die zunächst Schleifscheibe 01 genannt wird, und eine andere mit 10 bar höheren Sinterdruck aber sonst gleich bleibender Sintertemperatur und –zeit (Schleifscheibe 02) hergestellt.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 41 votes

Published by admin