Absatzwirtschaft by Jörg Herrmann (auth.)

By Jörg Herrmann (auth.)

Show description

Read Online or Download Absatzwirtschaft PDF

Best german_10 books

Quo vadis Public Relations?: Auf dem Weg zum Kommunikationsmanagement: Bestandsaufnahmen und Entwicklungen

Professionelles Kommunikationsmanagement erschöpft sich nicht in strategischem Handeln. Wer professionell handelt, kann darüber hinaus den Kontext und die Folgen seines Handelns durchschauen. Für professionelles Kommunikationsmanagement ist es daher plausibel, die beabsichtigten Kommunikationsprozesse auf der Grundlage systematischer Forschung zu optimieren.

Mehr als Monotonie und Zeitdruck: Soziale Konstitution und Verarbeitung von psychischen Belastungen im Betrieb

Mit der vorliegenden Arbeit stellen wir die Ergebnisse eines empirischen For schungsprojekts zur Diskussion, das wir an der Abteilung fiir Medizinische So ziologie der Universitat Gottingen (Abteilungsvorsteher: Prof. Dr. Hannes Friedrich) durchgefiihrt haben und das unter dem Titel "Erfassung artikulierter Beanspruchung: Empirische Umsetzung eines arbeitssoziologischen Konzepts zur examine vorwiegend psychisch belastender Arbeitsbedingungen" (Forder kennzeichen: 01 HG 034 three) von Juni 1984 bis September 1987 yom Bundesmini ster fiir Forschung und Technologie im Rahmen des Schwerpunktprogramms "Humanisierung des Arbeitslebens" gefOrdert wurde.

Volkswirtschaftslehre: Einführung in die Grundlagen

Die Volkswinschaftslehre verallgemeinert einzelwinschaftliche Vorgange und geht damit gleichsam auf Distanz zu ihnen. So wie der Landwin seine konkreten Entscheidungen uber Aussaat und Ernte von der Gesamtwetterlage abhangig macht, agien auch der Unternehmer nicht im luftleeren Raum. Er trifft seine Ent scheidungen in Abhangigkeit von der volkswinschaftlichen Gesamtsituation, be achtet die Konkurrenz, die Entwicklung der Preise, der Zinsen, der Nachfrage und der Wechselkurse fremder Wahrungen.

Extra info for Absatzwirtschaft

Example text

Benennen Sie die wichtigsten direkten und indirekten Absatzwege. 22. Nennen Sie zwei unterschiedliche Produktbeispiele, die Sie ausschlieBlich direkt vertreiben wiirden und begriinden Sie Ihre Entscheidung. 23. Zeigen Sie die wichtigsten Unterschiede zwischen Handelsvertreter und Festangestelltem auf. 24. Anhand welcher Kriterien wiirden Sie zum Beispiel die Anzahl der Mitarbeiter fur einen neu aufzubauenden AuBendienst ermitteln ? 25. ErkHiren Sie den Begriff Marketing-Logistik, und nennen Sie die vier grundsatzlichen Fragestellungen, die dabei behandelt werden miissen.

Was bedeutet dies aber fur unsere Umsetzung in der Kommunikationspolitik? Es wird klar, wenn wir uns zum Beispiel Aussagen in den oberen Stufen ansehen wie "Schaffen bestandiger Werte" (oberste Stufe), oder "Prestige" (Stufe darunter), oder auch "gesellschaftliche Integration" (mittlere Stufe). ) zuordnen. Und das konnen Sie nicht nur - das miissen Sie sogar. Hier finden wir also unsere Zielgruppenselektion und unsere Zielgruppenansprache wieder, nun versehen mit einem wissenschaftlichen Hintergrund fiir die zu empfehlende Kommunikation und auch verbunden mit dem einleitenden Gedanken dieses Kapitels, dem der subjektiven Einschatzung.

Selten ist niimlich ein okonomischer Werbeerfolg meBbar und deutlich quantifizierbar einer durchgefiihrten WerbemaBnahme zuzuordnen (einzige Ausnahme: Bestellschein auf der Anzeige). Relativ sicher ist dies lediglich bei sogenannten Response-Aktionen moglich, bei Werbung also, in deren Rahmen wir den (potentiellen) Kunden um seine Antwort gebeten haben. Hiiufig werden nun, nicht nur des meBbaren Erfolges wegen, zum Beispiel Anzeigen, Beilagen mit Antwortcoupons ausgestattet und deren Riicksendung sogar noch belohnt.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 36 votes

Published by admin